MYKI- Österreichischer Kinderschutzpreis

Geschwistergruppe des Kinderhospiz Netz

Verein Netz

Preisträger 2012 der Kategorie 1 / Förderung der körperlichen & seelischen Entwicklung von Kindern | Initiator: Verein Netz (Wien)

Homepage: www.kinderhospiz.at

Es ist nicht leicht, Bruder oder Schwester eines schwer kranken Kindes zu sein, denn man ist oft auf sich allein gestellt. Während dem erkrankten Kind viel Aufmerksamkeit zukommt, bleibt für den gesunden Bruder/die gesunde Schwester oft nicht viel Zeit.

Ziel der Geschwistergruppe ist es, den gesunden Geschwistern unbeschwerte Stunden und Spaß zu vermitteln, ihr Selbstwert- und Gemeinschaftsgefühl zu stärken und den Austausch mit gleichaltrigen Kindern zu fördern. Die Geschwistergruppe bietet Platz für Lachen und Weinen, Fröhlich oder Traurigsein. Die Kinder können in der Gruppe ihren Wünschen und Gefühlen Ausdruck verleihen, Fragen stellen und auch problematische Dinge ansprechen. Dabei erleben sie, dass es ganz normal ist, manchmal auch wütend zu sein oder enttäuscht. Wenn man bedenkt, dass somanche/r sein Geschwisterchen auch verliert, wird man sich der Tiefe der seelischen Probleme in einem kleinen Menschen und somit auch in der Geschwistergruppe bewusst.

Gleichzeitig ist die Geschwistergruppe auch als Entlastung der Eltern gedacht. Sie wissen, dass ihr gesundes Kind gut aufgehoben ist und sie sich ohne schlechtes Gewissen um ihr krankes Kind kümmern können.

Die Geschwistergruppe wird von Kindergartenpädagogin und Diplomlebensberaterin Doris Schoch-Reitzner geleitet. Ein Team von 8 Ehrenamtlichen unterstützt sie dabei. Derzeit werden zwölf Geschwister in der Geschwistergruppe des Kinderhospiz Netz betreut. Der Bedarf ist natürlich wesentlich höher.

Die Geschwistergruppe ist ein Pionierprojekt, etwas ähnliches gibt es auf diesem Gebiet derzeit nicht.

Im Rahmen der Preisverleihung 2012 würdigte Gen.Dir.Dipl.Ing. Johann Marihart/AGRANA als Laudator das Projekt. Die AGRANA BeteiligungsAG in Person von Dipl.Ing. Johann Marihart unterstützte die vorjährige Preisträgergruppe LIMDA während des gesamten Jahres 2011 und initiierte weitere Aktivitäten! AGRANA unterstützt jedes Jahr den Österreichischen Kinderschutzpreis und widmet sich dem Kategorie-Preisträger auch im Folgejahr.