MYKI- Österreichischer Kinderschutzpreis

MYKI 2014

Im Gartenpalais Liechtenstein fand am 16.Oktober 2014 bereits zum vierten Mal die Verleihung des Österreichischen Kinderschutzpreises im Rahmen einer feierlichen Abendgala statt – an fünf Projekte, die sich für das Wohl, die Stärkung und den Schutz von Kindern einsetzen.


"Über die Zukunft unserer Gesellschaft entscheidet die Gegenwart unserer Kinder“, so Familienministerin Dr. Sophie Karmasin, die auch die Preise verlieh, bei der Benefizgala. „Es braucht daher Initiativen und Bewegungen in Österreich, die sich für das Wohl und die Rechte, aber auch den Schutz unserer Kinder einsetzen. Im Rahmen des MYKI Kinderschutzpreises werden einzigartige und vorbildhafte Projekte in den Vordergrund gerückt und entsprechend gewürdigt. Nicht nur ein Mehr an Bewusstseinsbildung, sondern auch eine Steigerung der Bedeutung dieses Themas werden dadurch bewirkt.”, so die Familienministerin. Denn nicht alle Kinder haben das Glück, in eine geborgene und sichere Welt hineingeboren zu werden.

Martina Fasslabend, Gründerin des Österreichischen Kinderschutzpreises MYKI dazu: „Wir wollen eine Vorbildwirkung schaffen und Betroffenen zeigen, welche Unterstützungs-möglichkeiten sie haben. Damit Kinder ein positives Umfeld vorfinden und in Sicherheit aufwachsen können bzw. in Krisensituationen Hilfe und Zuwendung bekommen, zählt jeder, der sich für sie einsetzt“!

 
Familienministerin Dr. Sophie Karmasin verlieh gemeinsam mit prominenten Laudator/innen den Österreichischen Kinderschutzpreis an die Siegerprojekte

  • Kategorie „Förderung einer gesunden körperlichen und seelischen Entwicklung von Kindern“ ist das Projekt Schulparlament der Kärntner Volksschule 9 Theodor Körner Schule, bei dem die Kinder sich mit gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen und ermutigt werden, ihre Lebensumwelt aktiv zu gestalten und ihre eigene Meinung einzubringen.
  • Kategorie „Gewaltprävention und Aufklärung über Gewalt“ gewann die interaktive Ausstellung zu Sexualpädagogik und Prävention von sexueller Gewalt Achtung Ampel und Ganz schön intim des Vereins Selbstlaut – gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen.
  • Kategorie „Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und Bildung" ging an die Lebensschule – How to live zur Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen und Jungen in der der Bilingualen Schule im 19. Wiener Gemeindebezirk ist Gewinner des Preises in der Kategorie
  • Kategorie „Gesellschaftliche Integration und materielle Sicherheit“ an das Projekt Heroes der ISOP Schulsozialarbeit in der Steiermark, bei der SchülerInnen bei der Berufsfindung unterstützt werden – sie konnten Bekannte über ihre Berufe interviewen und eine Radiosendung gestalten, um sich selbst über ihre Berufswünsche klarer zu werden.

Sie alle konnten nicht nur die Siegerstatuette MYKI, sondern auch jeweils 2.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Zusätzlich gab es einen Sonderpreis im Bereich „Child Care“, diese Ehrung ging an die Frequentis AG für ihr Projekt FREQUENTY Kinderbetreuungs-Wochen.

Untermalt wurde die Verleihung der Preise von den bekannten Künstler/innen der Wiener Staatsoper Daniela Fally, Zoryana Kushpler, Clemens Unterreiner und Kristin Okerlund, dem Tenor Franz Gürtelschmied vom Young Singers Project Salzburg, yehudi menuhin Preisträger, Geigenwunderkind Daniel Lozakovitj und von den Wiener Sängerknaben.

Agrana Generaldirektor DI Johann Marihart, Musicaldarstellerin Maya Hakvoort, Präsident des Österreichischen Tennisverbands Ronnie Leitgeb, Monika Riedel von der Raiffeisen Bank International AG und WKÖ Generalsekretärin Mag. Anna Maria Hochhauser hielten die Laudatios.

Durch den hochkarätig besetzten Abend führte Marie-Christine Giuliani.

Die OrganisatorInnen freuten sich über zahlreiche prominente Unterstützer/innen und Gäste – darunter Stargeigerin Lidia Baich, Life Ball Gründer Gery Keszler mit seinem Partner Andreas Fischbacher, Sängerin Mag. Timna Brauer mit ihrer Tochter, Flughafen Wien Vorstandsdirektor Dr. Günther Ofner, Tiffany Geschäftsführerin Mag. Monika Wiltschnigg, Licht ins Dunkel Geschäftsführerin Eva Radinger, „Der Hofstädter“ und Sänger Gerhard Ernst, das Sektkellerei-Paar Norbert und Birgit Szigeti, OGM-Chef Wolfgang Bachmayer mit seiner Frau Claudia, Schauspielerin Edith Leyrer, Tänzer Gregor Hatala, Tanzschulbesitzerin Yvonne Rueff, Präsident des Weißen Rings und Präsident des Jugendgerichtshofes Wien a.D., Hon. Prof. Dr. Udo Jesionek, der renommierte Arzt Univ. Prof. Dr. Kurt Widhalm mit seiner Frau Mag. Renate Widhalm, der Leiter der Politischen Akademie und Bundesminister a.D. Dr. Werner Fasslabend, Gräfin Elenka Batthyany, Nationalratsabgeordnete und Staatssekretärin a.D. Christine Marek, die Eiskunstlauf-Europameisterinnen Mag. Claudia Kristofics-Binder und Ingrid Turkovic-Wendl mit ihrem Mann, dem Dirigenten und Univ.-Prof. Milan Turkovic u.v.m. 

Impressionen der gestrigen Benefizgala finden Sie unter http://bit.ly/1w8nRMh (gerne auch zum Download - Credit: Österreichischer Kinderschutzpreis MYKI / Klimpt, Abdruck für PR-Zwecke honorarfrei).