Häufig gestellte Fragen

Wer wird ausgezeichnet?

Ausgezeichnet werden die engagiertesten Projekte in den jeweiligen Ausschreibungskategorien, die nachhaltig, vorbildhaft und breitenwirksam sind. Die Gewinner der jeweiligen Kategorien werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung/Gala geehrt.

Wer kann/darf einreichen?

Teilnahmeberechtigt sind Privatpersonen, Unternehmen, NGOs und öffentliche Institutionen, die sich um den Kinderschutz in Österreich verdient gemacht haben. Geeignet für die Einreichung sind konkrete Projekte, die nachhaltig, vorbildhaft und breitenwirksam sind. Berücksichtigt werden Projekte, die in den letzten drei Jahren umgesetzt/begonnen wurden. Bücher, CDs, DVD usw. können gern als Dokumentationsmaterial mitgeschickt werden, dürfen aber nicht Gegenstand/Grund der Einreichung sein.

Projekte, die eine (städte-) bauliche, verkehrstechnische  oder gestalterische Verbesserung des Lebens von Kindern zum Inhalt haben, können für diesen Preis NICHT eingereicht werden.

Welche Preiskategorien gibt es?

Schutz und Förderung von Kindern sowie die Hilfe für physisch oder seelisch verletzte Kinder erfordert unterschiedliche Maßnahmen; daher wird der Kinderschutzpreis für folgende fünf Kategorien ausgeschrieben:

    1. Förderung einer gesunden körperlichen & seelischen Entwicklung von Kindern
    2. Gewaltprävention und Aufklärung über Gewalt
    3. Förderung der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung & Bildung
    4. Materielle Sicherheit und gesellschaftliche Integration

 

Wann und wo kann eingereicht werden?

Teilnahmeberechtigte können ihre Projekte per Online-Formular einreichen. Die Projektunterlagen können via Formular mitgeschickt oder an myki@kinderschutz-preis.at gesendet werden.

Wann endet die Einreichfrist?

Die Einreichfrist endet am 20. September 2020!

Darf ich mein Projekt in verschiedenen Kategorien einreichen?

Nein, ordnen Sie ihr Projekt bitte nur EINER Kategorie zu.

Ist mein Projekt für eine Einreichung geeignet?

Fördert das Projekt gezielt den Kinderschutz und dessen Weiterentwicklung in den jeweiligen Kategorien?

Trägt das Projekt zur nachhaltigen Besserung bei, und fördern/erhöhen sie somit den Schutz und die Entwicklung der Kinder?

Liefern sie einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Bewusstseinsbildung in der Gesellschaft in Österreich?

Handelt es sich um ein innovatives, nachhaltiges, vorbildhaftes und breitenwirksames Projekt das auch in Zukunft wehrt?

Dürfen mehrere Projekte eingereicht werden?

Pro Institution / Verein / Unternehmen darf nur ein Projekt in EINER Kategorie eingereicht werden.

Sind alle Fragen im Einreichformular zu beantworten?

Das Einreichformular ist vor Zustellung vollständig auszufüllen.

Wie lange darf das Projekt bereits zurückliegen?

Berücksichtigt werden kleine, mittlere und große Projekte, die in den letzten drei Jahren umgesetzt/begonnen wurden.

Wie weiß ich, ob meine Einreichung eingelangt ist?

Sie erhalten zeitnah eine Bestätigungs-Email.

Gibt es eine Möglichkeit, auch nach dem Ende der Frist ein Projekt einzureichen?

Nein, dies ist aus zeitlichen und organisatorischen Gründen nicht möglich.

Wie erfolgt die Vorauswahl für die Shortlist?

Alle eingereichten Projekte werden geprüft und kommen auf Grund einer fachlichen Einschätzung auf die Shortlist. Nominierte werden ersucht, umfassendere Materialien nachzureichen. Die Gewinner pro Kategorie werden von einer Fach-Jury bestimmt.

Wie erfolgt die Auswahl der Gewinnerprojekte?

Ein Fachgremium beurteilt die vorausgewählten Projekteinreichungen und erstellt ein Ranking, es setzt sich aus führenden RepräsentantInnen des Kinderschutzes in Österreich zusammen: Die Jury-Mitglieder kommen aus den Bereichen Medizin, Psychotherapie, Psychologie, Psychiatrie, Pädagogik, Anwaltschaft und Jugendwohlfahrt.

Wofür steht MYKI?

MYKI steht für “my kids”, meine Kinder. Wir alle tragen die Verantwortung für das Wohlergehen meiner, deiner, unserer Kinder!

An wen kann ich mich wenden, wenn ich den Kinderschutzpreis fördern möchte?

Bitte wenden Sie sich an:

Mag. Sonja ZUMPFE
Projektmanagement/Fundraising
sonjazumpfe@kinderschutz-preis.at